Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

100 Jahre Volksabstimmungen- Gemeinsam über Grenzen -

© Staatskanzlei

Aktuelles

Jugendliche fahren BMX © M. Staudt/ grafikfoto.de
17.09.2020

"BMX-Jam" in Flensburg

Sport überwindet Grenzen – diese Botschaft setzen die Sportpiraten und der dänische Verein "All Access" bei ihrem BMX-Event in Flensburg.

Peter Urban-Halle, Lone Hørslev und Rasmus Nikolajsen bei der Veranstaltung im Literaturhaus (v.l.). © Staatskanzlei
10.09.2020

Li­te­ra­ri­sche Be­geg­nun­gen

Wie haben sich deutsche und dänische Schriftsteller gegenseitig inspiriert? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Veranstaltungsreihe im …

Links stehen Tänzer:innen in blauer Kleidung auf der Bühne. Am rechten Bildrand liegen weitere Täner:innen auf dem Boden. © Heiner Seemann
10.09.2020

Mu­sik und Tanz ken­nen kei­ne Gren­zen

Schulen in der Region Schleswig-Sønderjylland bieten Tanz-Workshops an – und holen dafür Tänzer:innen des Berliner Staatsballetts dazu.

Drei Männer im Gespräch vor einem  Feuerwehrfahrzeug. © Staatskanzlei
24.08.2020Video

Ge­leb­tes Mit­ein­an­der

Nach seiner zweitägigen Sommertour in die Grenzregion gemeinsam mit Landtagspräsident Schlie hat Ministerpräsident nun Bilanz gezogen.

Eine Gruppe von Menschen. Ein Mann hat ein Heft in der Hand und redet. © Karin Riggelsen
17.08.2020

Nächs­ter Halt der Wan­deraus­stel­lung

Der Minderheitenbeauftragte Callsen eröffnet die deutsch-dänische Kunstausstellung zum Thema "Grenze" in Tinglev – passend zum 100-jährigen Jubiläum.

Deutsches Museum in Sonderburg von außen. © Bildungsministerium
10.08.2020

Ge­schich­te neu prä­sen­tiert

Passend zum hundertjährigen Jubiläum der deutsch-dänischen Freundschaft öffnet das Deutsche Museum Nordschleswig wieder die Türen.

Drei Musiker mit Gitarre und Violine stehen auf einer schmalen Holzbrücke. © Meyer/Juncker
19.06.2020Video

Mu­sik über­win­det Gren­zen

Zum 100-jährigen Jubiläum der Grenziehung von 1920 haben zwei Liedermacher aus Deutschland und Dänemark einen Song komponiert. Am Grenzübergang …

Veranstaltungen

  • Montag, 28.09.2020 Musik und Tanz kennen keine Grenzen

    Die Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig lädt in Zusammenarbeit mit der No-Borders-Company im Rahmen des Jugend2020-Projektes zu einem künstlerischen Erlebnis der besonderen Art ein. In Schul-Workshops nehmen jugendliche Tänzer aus der Region gemeinsam mit professionellen Tänzern des Berliner Staatsballetts die Schülerinnen und Schüler mit auf einen Streifzug durch die Tanzoper "Eine Welt", die ihren Ursprung in den Mythen und Sagen der nordischen Götter findet. Die Tanzoper ist den geltenden Regeln angepasst worden und die Workshops werden direkt an den teilnehmen Schulen angeboten. Die …

    Region Sønderjylland-Schleswig: Regionskontor und Infocenter Pattburg, Lyren 1, 6330 Padborg

  • Donnerstag, 29.10.2020 Literarische Begegnungen zwischen dänischen und deutschen Schriftstellern

    Das Projekt "Literarische Begegnungen" des Literaturhaus Schleswig-Holstein und Nordkollegs Rendsburg will einen Resonanzraum für die dänische Literatur in Schleswig-Holstein bilden und gemeinsame Ausgangspunkte für europäische Fragen entwickeln. Während des 1. Projektteils im April wurde das Buchprojekt "Das dänische Gedicht. Von den Balladen bis heute" in den Fokus gerückt. Der zweite Projektteil bringt dänische und deutsche Autoren zusammen, wobei der thematische Schwerpunkt auf den Erfahrungen mit dem Thema "Grenze" liegt. Kontakt: www.literaturhaus-sh.de

    Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V., Schwanenweg 13, 24105 Kiel

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Lage finden derzeit keine Veranstaltungen statt.

Willkommen!

Daniel Günther


Porträt Ministerpräsident Daniel Günther (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Ministerpräsident Daniel Günther © Staatskanzlei

Vor knapp 100 Jahren haben unsere Vorfahren entschieden, dass die Frage nach der Grenzziehung von den Menschen an der Wahlurne und nicht mit Waffen beantwortet werden soll.

Dieser historische Ansatz hat zivilisatorische Maßstäbe gesetzt, überbordenden Nationalismus sowie einen Weltkrieg überstanden und dadurch die Voraussetzungen für das heutige enge Miteinander geschaffen.

Die Grenzregion der Gegenwart ist eine sehr dynamische Region, in der Dänen und Deutsche ganz alltäglich die Grenze passieren. Das Zusammenleben, besonders im deutsch-dänischen Grenzland, ist der Erfolg der Vielen, die das Gemeinsame in ihrem Alltag gelebt haben und leben. Aus ehemaligen Feinden wurden gute Nachbarn und echte Freunde.

Dieser Wandel ist etwas ganz Besonderes. Er erfüllt mich mit Demut und großer Freude; das werden wir mit unseren Jubiläumsaktivitäten unter dem Motto "Gemeinsam über Grenzen" auch in Schleswig-Holstein besonders zum Ausdruck bringen.

Ministerpräsident Daniel Günther

Klaus Schlie


Porträt Landtagspräsident Klaus Schlie (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Landtagspräsident Klaus Schlie © Landtag SH / Holger Stöhrman

Im Jahre 1920 wurde auf Grundlage der Ergebnisse einer demokratischen Abstimmung die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark neu gezogen. Dieses Ereignis bedeutete für viele tausend dänisch gesinnter Schleswiger die Heimkehr – die „Wiedervereinigung“ mit Dänemark, dessen Sprache und Kultur sie teilten.

Für viele deutsch gesinnte Schleswiger hingegen bedeutete das Abstimmungsergebnis eine Zukunft als nationale Minderheit in einem fremden neuen Staat. Dänen und Deutsche verbinden also mit 1920 durchaus unterschiedliche Erfahrungen – einig aber sind wir uns heute darin, dass die Grenzfestlegung auf Grundlage einer demokratisch abgehaltenen Volksbefragung vorbildlich gewesen ist. Noch entscheidender aber war die Umsetzung von wichtigen Minderheitenrechten beiderseits der Grenze.

Das hat dazu geführt, dass die Grenze heute wieder positiv als ein „Grenzland“ mit kulturellem Übergangscharakter wahrgenommen wird, als ein Raum der kulturellen Begegnung, der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und der politischen Kooperation. Das wollen wir 2020 feiern.

Landtagspräsident Klaus Schlie

Eine Grenze. Die Menschen. Ihre Geschichten.

Schleswig-Holstein und Dänemark

Zusammenarbeit mit Dänemark

Die Grenze zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark ist kaum spürbar: Viele Menschen sprechen Deutsch und Dänisch. Und etwa 50.000 Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit bekennen sich zur dänischen Minderheit. Die Mitglieder der dänischen Minderheit leben vor allem in der Grenzstadt Flensburg, den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie im nördlichen Teil des Kreises Rendsburg-Eckernförde. In Flensburg und einigen kleineren Orten gehören sogar bis zu 20 Prozent der Bevölkerung zur dänischen Minderheit. Neben der Dänischen Minderheit leben noch etwa 6.000 dänische Staatsbürger in Schleswig-Holstein, sogenannte Reichsdänen.

100 Jahre Volksabstimmungen

Es ist nur ein Strich auf der Landkarte, aber einer mit viel Geschichte: Vor fast 100 Jahren konnten gut 182.000 Dänen und Deutsche darüber abstimmen, wo genau die Grenze zwischen Dänemark und Deutschland festgelegt werden sollte. Die politische Mitwirkung der dänischen Minderheit wird dadurch sichergestellt, dass dem Südschleswigschen Wählerverband (Sydslesvigs Vaelgerforening) als Vertreter der dänischen Minderheit eine politische Beteiligung im Land durch die Befreiung von der Fünf-Prozenthürde bei Landtagswahlen erleichtert wird. Der SSW ist mit rund 3.700 Mitgliedern eine feste politische Größe im Land und war von 2012 bis 2017 an der Regierung beteiligt.

Gemeinsam über Grenzen

Minderheitenpolitik

Minderheitenpolitik

Minderheiten sind gefährdet. Das gilt für jede Art von Minderheit. In Schleswig-Holstein ist der Minderheitenschutz in der Verfassung verankert. Die dänische Minderheit im Landesteil Schleswig umfasst etwa 50.000 Menschen, die sich zu ihr bekennen.

Genforeningen 2020

Dänisches Portal Genforeningen 2020

Willkommen bei "Genforeningen 2020", dem dänischen Portal zum 100-jährigen Jubiläum der Volksabstimmungen und Grenzziehung von 1920.

Kulturelles Freundschaftsjahr

Deutsch-Dänisches kulturelles Freundschaftsjahr

Dänemark und Deutschland teilen viele zentrale Grundwerte, wie das Bekenntnis zur Demokratie, Meinungs- und Religionsfreiheit sowie dem Schutz von Minderheiten. Ausgehend von den tiefen historischen Verbindungen soll das Deutsch-Dänische Kulturelle Freundschaftsjahr 2020 die bereits hervorragende Zusammenarbeit unserer Länder weiterentwickeln und vertiefen, und als ein internationales Vorbild für ein friedliches und zukunftsorientiertes Zusammenleben im 21. Jahrhundert dienen.

Prominete Darstellung des Landtags

Statue des Springpferdes 'Meteor' vor der Kieler Staatskanzlei © Sigrid Ruhl
27.09.2019

Land Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein – der echte Norden. Mehr als 60.000 Frauen und Männer halten unser Land am Laufen. Wir machen uns stark für rund 2,9 Millionen Bürgerinnen und Bürger – in Schulen und Hochschulen, bei der Polizei, in der Justiz und im Umweltbereich, in Finanzämtern, Ministerien und vielen anderen Einrichtungen.

Schleswig-Holsteinischer Landtag © M. Staudt / grafikfoto.de
27.09.2019

Schleswig-Holsteinischer Landtag

Der Landtag ist das vom Volk gewählte oberste Organ der politischen Willensbildung. Er übt die gesetzgebende Gewalt aus und kontrolliert die vollziehende Gewalt.

Kontakt

Geschäftsstelle

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

2020 - 100 Jahre Volksabstimmungen

– Geschäftsstelle –

Telefon: +49 431 988-8401

Düsternbrooker Weg 104

24105 Kiel

Presse

Pressemitteilungen & Medienkontakt

Hier finden Sie eine Übersicht der Pressemitteilungen

zu den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag

der deutsch-dänischen Volksabstimmung sowie

Ansprechpartner für Medienvertreter.

mehr lesen