Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

100 Jahre Volksabstimmungen- Gemeinsam über Grenzen -

© Staatskanzlei

Grenzgeschichte aus Sicht der Kinder

Datum 17.06.2020

Die Sonderausstellung "DILEMMAKIDS 1920" im Stadtmuseum Schleswig wurde bis zum 23. August verlängert.

Als vor hundert Jahren Deutsche und Dänen über die Grenzziehung abstimmten, taten dies Erwachsene. Kinder und Jugendliche hatten damals kein Stimmrecht, spielten aber dennoch eine wichtige Rolle im Wahlkampf. Sie wurden nicht nur als Symbol auf Plakaten und in Texten thematisiert, sondern nahmen auch aktiv am Geschehen teil: als Boten, Plakatkleber oder Organisatoren. Auf der Straße verteidigten sie ihre Seite notfalls auch mit Fäusten.

Multimediale Ausstellung

Unter dem Titel "DILEMMAKIDS 1920. Kinder und Jugendliche im Grenzkampf – Børn og unge i grænsekampen" zeigt eine Ausstellung im Stadtmuseum Schleswig noch bis zum 23. August den konfliktreichen Alltag der Kinder in einer bewegten Zeit. Die Schau ist ein Gemeinschaftsprojekt der Dänischen Zentralbibliothek für Südschleswig und des Stadtmuseums Schleswig. "DILEMMAKIDS 1920" ist auf Deutsch und Dänisch konzipiert und richtet sich besonders an Jugendliche, die anhand von Bildern, Objekten, Audioinstallationen und einem interaktiven Spiel mit vielen Animationen die Situation der Kinder vor 100 Jahren hautnah erleben können.

Mehr Informationen

http://www.stadtmuseum-schleswig.de/aktuell/jahresprogramm/271-dilemmakids-1920

Teilen: