Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

100 Jahre Volksabstimmungen- Gemeinsam über Grenzen -

© Staatskanzlei

Ein vielfältiges Programm im Jubiläumsjahr

Ein Schleswig-Holstein-Fest in Flensburg, mehr Dänischunterricht an Schulen und zahlreiche Besuche in der Grenzregion: Das planen Landesregierung und Landtag zum großen Jubiläum anlässlich der Volksabstimmungen von 1920 – Einblicke in ein vielfältiges Programm.

Die Flaggen von Schleswig-Holstein und Dänemark stehen auf einem Tisch Die Flaggen von Schleswig-Holstein und Dänemark (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) 1920 – 2020: 100 Jahre deutsch-dänische Grenze. © M. Ruff / grafikfoto.de

Wichtiger Hinweis: Wegen des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 fallen alle Veranstaltungen zum deutsch-dänischen Jubiläumsjahr auf deutscher Seite bis auf Weiteres aus. 

1920 konnten rund 182.000 Deutsche und Dänen über den neuen Grenzverlauf ihrer beiden Länder abstimmen. 100 Jahre später gilt die deutsch-dänische Grenzregion weltweit als Vorbild für erfolgreiche regionale Zusammenarbeit und Minderheitenpolitik. Auch die Landesregierung und der Landtag beteiligen sich an den Jubiläumsaktivitäten: Sie erinnern im Jubiläumsjahr an die historischen Volksabstimmungen und hebn mit zahlreichen Projekten und Veranstaltungen insbesondere die guten Beziehungen zu den dänischen Nachbarn in der Gegenwart hervor.

Besuche in der Grenzregion

Unter anderem stehen zahlreiche Termine in der Region Sønderjylland-Schleswig auf dem Programm: So fährt etwa Ministerpräsident Günther während der Kieler Woche im Juni gemeinsam mit einer Delegation von internationalen Diplomaten in die Grenzregion. Außerdem besuchen Günther und Landtagspräsident Klaus Schlie während ihrer gemeinsamen Sommerreise im August drei Tage lang unter anderem Minderheiten, Wirtschaftsunternehmen und Jubiläumsprojekte nördlich und südlich der Grenze.

Læs denne tekst på dansk

info Et omfattende program til jubilæumsåret

Schleswig-Holstein-Fest in Flensburg

Die zentrale Veranstaltung des Landes findet am 23. August 2020 in Flensburg statt – mit einem ökumenischen deutsch-dänischen Gottesdienst in der St. Nikolaikirche und einem Festakt im Deutschen Haus. Außerdem wird es in der Innenstadt ein großes Schleswig-Holstein-Fest mit vielen kulturellen Beiträgen zwischen Südermarkt und Hafenspitze geben. Das Programm hierfür erarbeiten Regierung und Landtag gemeinsam mit der Stadt Flensburg.

Die Schulen im Blick

Rund 5.000 Schüler lernen aktuell an 60 öffentlichen Schulen im echten Norden Dänisch – Im Jubiläumsjahr will das Bildungsministerium den Sprachunterricht und den kulturellen Austausch zwischen deutschen und dänischen Schulen stärken. Hierbei stehen zum Beispiel der Ausbau von deutsch-dänischen Schüleraustauschen, die Überarbeitung des bestehenden Unterrichtsmaterials sowie spezielle Vortragsangebote zu Jubiläumsthemen auf dem Programm. Das IQSH veranstaltet 2020 gemeinsam mit dem Museumsberg in Flensburg jubiläumsbezogene Fortbildungen für Lehrkräfte zur dortigen Ausstellung "Perspektivwechsel 2020 - 100 Jahre Grenzgeschichten" sowie gemeinsam mit der Region Sønderjylland-Schleswig die traditionelle Konferenz für dänische Deutschlehrkräfte und deutsche Dänischlehrkräfte. Zusätzlich plant der Grenzfriedensbund mit Unterstützung der Landtagsverwaltung das sogenannte "Schülerbotschafter"-Projekt: Dabei werden junge Schülerinnen und Schüler der Minderheitsschulen dafür ausgebildet, an Schulen der Mehrheit landesweit von ihrem Leben als Teil der Minderheit zu berichten.

Ausstellung im Landeshaus

Im Rahmen der Reihe "Kulturland Schleswig-Holstein" zeigen der Landtag und die Investitionsbank des Landes seit Jahren Ausstellungen verschiedener Museen im Kieler Landeshaus. 2020 präsentieren das Danewerkmuseum und das Deutsche Museum Nordschleswig hier gemeinsam die Geschichte der nationalen Minderheiten in Schleswig-Holstein und Dänemark während der letzten hundert Jahre.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Die Landesregierung möchte im Verlauf des Jubiläumsjahres die enge die deutsch-dänische Nachbarschaft unter dem gemeinsamen Dach der Europäischen Union besonders hervorheben. Dabei ist es vor dem Hintergrund der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2020 beabsichtigt, das Thema auch bei der eigenen Abschlussveranstaltung im November 2020 aufzugreifen. Und auch der Landtag plant am Ende des Jubiläumsprogramms noch einmal einen echten grenzüberschreitenden Höhepunkt: Am 16. und 23. November tagt er gemeinsam mit einer Delegation des Bundestags und dem Dänischen Folketing in Kiel und Kopenhagen.